رفتار نادرست طبقه سیاسی

Das sei ein individuelles Fehlverhalten gewesen, sagte der Verteidigungsminister, dass ein General das Gespräch über die Sprengung der Krimbrücke habe abhören lassen.

Damit wollen diese Leute von ihrem eigenen „Fehlverhalten“ ablenken. Die Waffenlieferungen an die Ukraine und die Diskussion über die Lieferung von Raketen ist ein Fehlverhalten der gesamten politischen Klasse. die Beteiligung an einem Krieg gegen Russland ist nicht nur im Grundgesetz verboten, sie gehört zu den größten politischen Verbrechen. Aber die Vorgängerregierungen haben diese Grundsätze schon durchbrochen.  Die Bundeswehr wurde nach Afghanistan geschickt (um Brunnen zu bauen) sie wurde in Mali eingesetzt und sie soll jetzt im Roten Meer westliche Werte verteidigen.  Ob sie nun Struck, Pistorius oder Strack- Zimmermann heißen, sie gehörten alle vor Gericht gestellt.

 Wie Militärfachleute immer wieder schreiben, hat die Nato bei den konventionellen Streitkräften ein zehnfaches Übergewicht gegenüber Russland.  Einige sprechen von einem Zwanzigfachen.  Lediglich die atomare Rüstung verhindert bisher ein weiteres Vorrücken der Nato- Truppen auf Russland.  Außerdem könnte Russland mit seinen modernen Überschallraketen Paris, London und Washington mit einem Schlag zerstören. Seine gewaltigen Bodenschätze sind sehr verlockend für das westliche Wertebündnis und die Konkurrenz durch eine Industriemacht, die dazu noch ein Bündnis mit China anstrebt, hindert die amerikanischen Konzerne an einem weltweiten Monopol.

Leider ist auch die AFD noch in der Vorstellung befangen, dass USA und Nato irgendeinen Schutz oder einen Vorteil für deutsche Interessen bieten würden.  So ist von dem derzeitigen Parteienkartell kaum eine Besserung der Lage zu erwarten, sondern eher eine Zuspitzung.

 Der Widerstand der Bauern, die nicht aufgeben, wird von den Regierungsmedien verschwiegen.  Es ist auch peinlich, dass die Liquidierung eines ganzen Berufsstandes auf der Agenda der politischen Klasse steht. Die Speditionsunternehmer müssen schließen, weil rumänische und polnische Betriebe mit erheblich geringeren Löhnen arbeiten.  Auf diese Weise sinkt das Lohnniveau in Deutschland seit Jahrzehnten während der Aktienkurse steigen und die Konzerne immer mächtiger werden.  Aber Bauern, Lokführer, öffentlich Angestellte lassen sich von KI- und Klimaschwurbelei nicht ablenken.  Und die Großmannssucht von Söderlein, der nun auch Bomben auf russische Brücken fordert, ist schon kein Scherz mehr und wird hoffentlich zu einer entsprechenden Quittung führen

9 Replies to “Das Fehlverhalten der politischen Klasse”

  1. “Hier ein Ausschnitt aus dem von Thomas Röper übersetzten russischen TV Beitrag (https://www.anti-spiegel.ru/2024/wie-in-russland-ueber-das-abgehoerte-telefonat-der-bundeswehrfuehrung-berichtet-wird/):

    “Sie tun das, was im römischen Recht „Casus Belli“ genannt wird, Kriegsgrund. Den Generälen ist klar, dass sie einen offensichtlichen Akt der Aggression planen, aber sie entwickeln ihren finsteren Plan trotzdem. Und die sie haben ein klares Motiv, denn nicht irgendwer, sondern Deutschland führt Krieg gegen Russland.
    Egal wie geschickt die Gesprächspartner sind, in ihren Köpfen tauchen keine Bilder der besten Brücken Deutschlands auf. In diesem eher beengten Land gibt es natürlich keine so langen wie die Krimbrücke, aber dennoch gibt es auch Dinge, die man durch das Zielgerät einer Rakete betrachten kann.

    Zum Beispiel die Fehmarn-Sund-Brücke in der Ostsee. Sie ist knapp einen Kilometer lang und Ozeandampfer mit einer Höhe von bis zu 23 Metern können unter ihr hindurchfahren. Wäre das kein Vergeltungsziel für unseren Hyperschallrakete Zirkon?

    Aber wenn die Deutschen unsere Krimbrücke auf ihrer gesamten Länge zerstören und nicht nur Löcher in sie schießen wollen, was auch besprochen wurde, dann müssen noch andere Brücken in Deutschland anschauen, um in Metern die gleichen Schäden als Vergeltung zu erhalten. Dann fügen wir noch die Rügenbrücke hinzu. Ihre Gesamtlänge beträgt etwa drei Kilometer. Einer der Teile ist aufklappbar, um großen Schiffen die Durchfahrt durch die Strelasundstraße zu ermöglichen. Aber nach Metern reicht die Rügenbrücke nicht aus. Dann richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Hohenzollern-Eisenbahnbrücke in Köln über den Rhein. Da fahren täglich 1.200 Züge rüber. Das wird ein netter Stau.

    Aber trotzdem haben wir noch nicht genug Meter. Das Tüpfelchen auf dem i ist dann die Magdeburger Wasserbrücke. Die Länge der Hauptspanne beträgt etwa einen Kilometer, die Breite des Kanals beträgt 34 Meter, die Tiefe beträgt 4,5 Meter. Die Wasserstraße verbindet den Berliner Binnenhafen mit den Rheinhäfen. Der Bau begann vor dem Zweiten Weltkrieg und er wurde im 21. Jahrhundert abgeschlossen. Es wäre schade drum, aber was tun? Ihnen ist es^ um unsere Krimbrücke nicht schade.”

    So (https://www.google.com/url?sa=i&url=https%3A%2F%2Fwww.re.photos%2Fen%2Fcompilation%2F4300%2F&psig=AOvVaw0CnDGcGUc-Hp8HoYiuXnt4&ust=1709750199484000&source=images&cd=vfe&opi=89978449&ved=0CBIQjRxqFwoTCIDk7v7h3YQDFQAAAAAdAAAAABAE) sah die Hohenzollernbrücke übrigens 1945 aus.”

  2. Rechtsanwalt Tobias Ulbrich:
    “Thema heute: “Tinnitus und Hörverlust”
    Eine kurze Zusammenstellung von Dr. Sabine Stebel:

    “Bekannte Ursache für Tinnitus sind Durchblutungsstörungen, Thrombosen, Nervenschäden und abnormalen Aktivitäten der Gehirnnervenzellen. Diese Zusammenhänge sind so bekannt, dass man dafür keine medizinische Literatur oder wissenschaftliche Aufsätze durchforsten muss, sondern diesen Zusammenhang bereits auf medizinischen Internetseiten für Laien findet (https://netdoktor.de/symptome/tinnitus/, https://praktischarzt.de/krankheiten/tinnitus/tinnitus-ursachen/).
    Medizinische Fallstudien legen nahe, dass es einen Zusammenhang mit BNT162B2 gibt (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/36140441/).
    BioNTech/Pfizer selbst listen 15.833 Fälle von Tinnitus in ihrem dritten PSUR (https://tkp.at/wp-content/uploads/2023/10/OCR_05.-Annex-Comirnaty-R-PSUR-3-APPENDIX-2_2-CUMULATIVE-AND-INTERVAL-SUMMARY-TABULATION-OF-SERIOUS-821-1213.pdf) siehe Bild

    Da bekannt ist, dass die modRNA auf unterschiedlichste Weise (Mikro-)Thrombosen und somit Durchblutungsstörungen verursachen können, die entweder das Organ selbst durch eine Unterversorgung schädigen oder die zuführenden Nerven, ist ein Zusammenhang plausibel.
    Die modRNA Produkte können auf folgende Weise (Mikro)Thrombosen auslösen:
    (Siehe vorausgehende Posts zu Thrombosen)

    Die zuführenden Nerven oder Gehirnnervenzellen können auch auf andere Weise als durch Unterversorgung durch die modRNA Produkte geschädigt werden. Tinnitus wird auch mit einem beschädigten Cochleanerv in Verbindung gebracht (https://nih.gov/news-events/nih-research-matters/cochlear-nerve-damage-associated-tinnitus)
    Die modRNA Produkte können auf folgende Weise neuronale Schäden verursachen:
    (Siehe Posts zu Nervenschäden)

    Generell liegen dem Hörverlust ähnliche Gründe vor wie dem Tinnitus und man kann die vermuteten Gründe auf Laienmedizinseiten nachlesen, muss dazu als keine medizinischen Bücher oder Studien heranziehen. Die häufigsten Ursachen, die auch mit dem modRNAProdukte in Zusammenhang gebracht werden können wären(https://praxisvita.de/hoerverlust-die-7-haeufigsten-ursachen-21754.html):

    * Mittelohrentzündung / (Virus)-infektion im Nasen-Rachenraum, die eine Bakterielle Superinfektion nach sich zieht = Spikeinfektion, da das Spike die gleiche Wirkung hat und auch als Modell für die komplette Vireninfektion in Studien herangezogen wird und das so explizit auch in den Studien begründet wird. (https://biorxiv.org/content/10.1101/2023.04.04.535604v1.full, https://biorxiv.org/content/10.1101/2022.03.02.482639v1)

    * Durchblutungsstörungen im Innenohr / Verminderte Durchblutung des Innenohrs

    * Autoimmunerkrankungen

    * Theoretisch auch möglich wäre eine neuronale (Zer-)Störung des auditorische Cortex im Gehirn, dann wäre das Ohr nicht direkt betroffen, aber der Verarbeitende Bereich kann mit den hereinkommenden Daten nicht mehr anfangen.

    Eine Verbindung zu plötzlichem Hörverlust zu den modRNA-Produkten kann über klinische Studien hergestellt werden, z. Bsp. durch eine Studie basierend auf dem Französischen Impfnebenwirkungsregister. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/37071555/) oder Fallstudien (https://mdpi.com/2075-4418/12/9/2039)
    BioNTech/Pfizer jedoch listen den plötzlichen Hörverlost selbst in ihrem dritten PSUR 882 Fälle von plötzlichen Hörverlust:

    Mittelohrentzündung / (Virus)-Infektion im Nasen-Rachenraum
    Da die Gensequenz, die für die modRNA-Produkte ausgewählt wurde, jener des Wuhan-1 Virus entspricht und das Spike als pars pro toto dem Virus in Studien gleichgesetzt wird, weil es offensichtlicher Weise die gleichen Organspezifität aufweist, dabei selbst jedoch bereits selbst stark inflammatorisch wirkt (https://biorxiv.org/content/10.1101/2020.09.30.317818v1, https://elifesciences.org/articles/68563), kann davon ausgegangen werden, dass es die gleichen Entzündungsreaktionen im Ohr auslösen kann wie das Virus. Das Virus war bereits dafür bekannt zu Hörverlust zu führen, weil es im Ohr ACE2 Rezeptoren gibt, an die das Spike-Protein bindet (https://nature.com/articles/s43856-021-00044-w). In Mäusen konnte gezeigt werden, dass das Spike Protein die Cochlea (die Hörschnecke) direkt angreiftund beschädigt. (https://thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-0043-1767454)
    Durchblutungsstörungen im Innenohr/ minderte Durchblutung des Innenohrs
    Es sind Fälle von Hörverlust durch Thrombose nach modRNA Behandlung in der Literatur beschrieben (https://ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9168405/
    ). Durch die Unterversorgung der für das Hören notwendigen organischen Bestandteile wie Cochlea oder der Nerven des Hörapparates durch die Thrombose kommt es zu einem Hörverlust.
    Die Mechanismen, wie die modRNA-Produkte Thrombosen auslösen können siehe Gutachten Thrombosen.

    بیماری های خود ایمنی
    Autoimmunreaktionen gegen das Innenohr oder seine Bestandteile sind auf zweierlei Weise denkbar.
    1. Zum einen hat das Spike-Protein sehr viele Regionen, die Ähnlichkeiten zu menschlichen Proteinen aufweisen. Da nennt man molekulares Mimikry. Somit könnten Antikörper die eigentlich gegen das Spike-Protein gerichtet sein sollten stattdessen körpereigene Strukturen auch im Innenohr attackieren und zerstören (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33584709/).
    2. Anti-Idiotype Antikörper, also Antikörper, die als Spiegelbild zu Antikörpern gegen die Bindungsregionen des Spike gebildet werden(https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33584709/). Diese Spiegelbildlichen Antikörper binden selbst an ACE2, welches im Ohr vorhanden ist. Damit würden Zellen mit ACE2 im Ohr von diesen Anti-Idiotype Antikörpern für die Zerstörung durch das Immunsystem markiert. Jedes Organ, das ACE2 Rezeptoren auf seiner Oberfläche hat, ist dieser Gefahr einer Markierung durch Anti-Idiotype Antikörper ausgesetzt, die eine Zerstörung durch einen Autoimmunangriff bedeuten kann.
    (Zer-)Störung des auditorische Cortex im Gehirn
    Sieh Gutachten neuronale Schäden.
    Erneut, die üblichen, bekannten Mechanismen, nur dass es in diesem Fall auch einige Studien gibt, die den Schaden durch das Spike-Protein belegen.”

    #Hörverlust #Tinnitus #Impfung #Zusammenhang #Impschäden #Impfschaden #Autoimmunerkrankung #Spike #ACE2

    10:36 nachm. · 6. März 2024
    ·

  3. “Die Führungskräfte des politischen Westens sind getrieben von der Vorstellung der eigenen Überlegenheit. Diese hatte ihre Grundlagen in seiner Jahrzehnte langen technologischen, wirtschaftlichen und militärischen Vormachtstellung. Es scheint aber zu seinen Vertretern nicht durchgedrungen zu sein, dass die Welt sich gedreht hat. China ist technologisch und wirtschaftlich zumindest ebenbürtig, Russland militärisch in vielen Bereichen sogar überlegen.

    “Nur widerwillig nehmen sie wahr, dass das eigene Überlegenheitsgefühl keine Grundlagen mehr hat. Jetzt, da man die Augen immer weniger davor verschließen kann, wissen sie nicht, wie diese Entwicklung aufzuhalten wäre. Sie versuchen es mit den altbekannten Methoden, indem sie Völker oder gesellschaftlichen Gruppen aufwiegeln, Sanktionen verhängen oder militärische Gewalt androhen und anwenden. Da diese Mittel aber immer weniger Erfolg haben, was Russlands Vormarsch offenlegt, bricht kopflose Panik aus, gepaart mit trotziger Uneinsichtigkeit.”
    https://tkp.at/2024/03/07/kopflos-in-europa/

  4. “Was hingegen eintrat, waren Fälle von impfinduzierter Myokarditis. Das STIKO-Modell sah nur 82 von diesen vor (siehe Tabelle 15), aber selbst das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), jederzeit bemüht um galantes Kleinreden möglicher Impfnebenwirkungen, erwähnt offiziell registrierte 279 Verdachtsfälle (von denen wiederum nur ein kleiner Teil in der PEDMYCVAC-Studie des Mykke-Registers landete, aber das ist eine andere Geschichte). Im Jahr 2017 wusste das PEI noch, dass man mit einer Dunkelziffer jenseits der 90% rechnen muss.

    Stellen wir uns doch einmal 2.800 Fälle von impfinduzierter Myokarditis vor, oder auch nur die offiziellen 279. Um auf das Beispiel von Risikomodellen in Banken zurückzukommen: würde hier ein Modell prognostizieren, dass ein „Verlust“ von 82 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht überschritten wird, und würde dann ein tatsächlicher „Verlust“ von 2.800 (oder auch nur 279) eintreten, dann würden die Aufsichtsbehörden auf der Matte stehen, und es würde sehr unangenehm. Wenn es um die Covid-Aufarbeitung geht, fragt man sich, wer denn die Aufsichtsbehörde für die Aufsichtsbehörden ist…”

    https://tkp.at/2024/03/07/covid-daten-die-mischung-machts/

  5. “Aus Sicht eines Security-Experten scheint daher die plausibelste Entwicklung die Folgende:

    dem GRU (russischer geheimster Auslands-Geheimdienst) gelingt es unbemerkt einen Rechner im Bundeswehr-Netz zu infiltrieren
    dem GRU gelingt es in Folge viele weitere Rechner und Server zu infiltrieren
    dem GRU gelingt es eine erhebliche Anzahl von Hintertürchen in Servern und Netzwerkgeräten zu installieren
    der GRU greift danach unbemerkt massenweise Daten ab
    Russland entscheidet sich jetzt, diese Daten zur Erpressung der Deutschen Regierung zu benutzen
    als Beweis stellt Russland den Taurus-Leak zur Verfügung

    Dieser Leak zeigt, in welchen Tiefen der GRU das Deutsche Bundeswehrnetz bereits infiltriert hat. Das Abgreifen verschlüsselter Kommunikation direkt an den Servern der Bundeswehr ist eine Machtdemonstration ohne Vergleich.”

    https://tkp.at/2024/03/08/warum-pistorius-bezueglich-des-taurus-leaks-luegen-muss/

  6. https://tkp.at/2024/03/13/handwerker-warnen-vor-taurus-eskalation/

    Lauter Protest im Volk gegen die Taurus-Eskalation und verschärften Kriegsplänen der NATO.

    “Die „Handwerker für den Frieden“ fordern in einer aktuellen Presseaussendung die rote Linie endgültig erreicht. Der Taurus (und die dazugehörige Debatte über die Lieferung der Marschflugkörper an die Ukraine) sei nicht nur eine Bedrohung für Russland: „Taurus bedroht auch uns“, schreiben sie in einer aktuellen Presseerklärung.”

  7. “Ausgerechnet die Polit-Darsteller, die jeden Futzel nutzen, um die ihnen eigene Hysterie auszuleben und sich auf dem Rücken anderer zu profilieren, als Retter vor SARS-CoV-2, als Schutzwall gegen Rechtsextreme, also in den meisten Fällen Beschäftigte des Verfassungsschutzes, als Rekrutierungsoffiziere für die Ukraine und Freunde eines langen und blutigen Krieges, ausgerechnet sie sind, wenn es um Tod und Sterben in großem Ausmaß und zu einer Zeit geht, zu er man, da die vermeintliche Pandemie vorbei, die von ihr Dahingerafften nun tot sind und entsprechend nicht noch einmal sterben können, Untersterblichkeit erwarten muss, ruhig, bekommen den Mund nicht auf, äußern kein Wort über Übersterblichkeit, ignorieren das Problem, wie das kleine Kind, das denkt, die eingeworfene Fensterscheibe verschwinde, wenn man sie nur lange genug ignoriere, ganz von alleine.

    Indes, die Übersterblichkeit, sie verschwindet nicht.
    Sie ist dauerhaft.
    Auch im Jahre 2024 ist sie weiterhin sehr hartnäckig und ausgeprägt.”

    https://sciencefiles.org/2024/03/12/2024-die-uebersterblichkeit-geht-weiter/

  8. “Insgesamt ergibt sich eine Lücke von 134.384 Lebendgeburten, also etwa die Größe von Darmstadt, die in den Jahren 2022 und 2023 weniger gezählt wurden, als man aufgrund der Entwicklung der vorausgehenden Jahre hätte erwarten können.

    Die Ursachen für diesen erheblichen Rückgang der Lebendgeburten gehören, wie die Ursachen der Übersterblichkeit, zu den Themen, über die a) niemand sprechen will und die b) niemanden interessieren, jedenfalls niemanden, der Grund zu der Annahme hat, mit seinen Entscheidungen, die er für andere verbindlich gemacht hat, zu diesem Rückgang beigetragen zu haben.”

    https://sciencefiles.org/2024/03/12/geburteneinbruch-als-waere-darmstadt-weg-134-384-lebendgeburten-in-zwei-jahren-weniger/

Schreibe einen Kommentar

آدرس ایمیل شما منتشر نخواهد شد. Erforderliche فلدر سند MIT * مشخص شده