ووست تسلیم نمی شود

Jetzt reden Gerichte in Schadensersatzprozessen von einem positiven Nutzen- Risiko- Verhältnis der Injektionen, die den Menschen aufgezwungen wurden.  So wurde auch im Dritten Reich geredet; für den gesunden Volkskörper müssten Einzelne Opfer bringen, so hieß es.  Auch damals wurden die Impftoten verschwiegen.  

Die Entnazifizierung wurde nur sehr oberflächlich ausgeführt, denn man wollte mit den Deutschen noch gegen die Sowjetunion zu Felde ziehen. Jetzt zeigt sich, dass die Nazi- Ideologie immer neu entsteht, aus unserer Gesellschaftsordnung heraus.

Und es werden bewährte Grundsätze wie die Umkehrung der Beweislast bei Betrug in Impfprozessen plötzlich ignoriert.  Wüsts grüner Skandalminister lässt absurde Konstruktionen wie „Anstiftung zum Ausstellen eines unrichtigen Attestes“ erfinden, und in Celle leistete sich ein Gericht die absurde Auffassung, dass eine ärztliche Bescheinigung dasselbe sei wie ein ärztliches Gutachten. Tatsächlich werden aber täglich in allen Arztpraxen Deutschlands Tausende von Bescheinigungen ausgestellt und nur in seltenen Fällen geht eine körperliche Untersuchung voraus, das ist völlig in Ordnung und bei klarem Verstand auch jedem einleuchtend.  Aber in Coronazeiten und in dem Bemühen die Regierungslinie unbedingt durchzusetzen, können in Deutschland, wie die Historie zeigt, auch Gerichte vom rechten Weg abkommen.  

Aber Ministerpräsident Wüst gibt nicht auf; er sitzt mit den Pharma- Betrügern in einem Boot.  Sie setzen den Begriff „körperliche Untersuchung“ in die Welt und meinen, damit die Wirklichkeit erfasst zu haben und die Juristen damit einspannen zu können.

Selbstverständlich dürften Staatsanwaltschaft und Richter nicht Patientendateien beschlagnahmen, in den Unterlagen schnüffeln, die intimen Daten lesen und dann ausgewählte Patienten anklagen oder den Arzt beschuldigen. Das ist ein Missbrauch der Amtsgewalt und ein schwerwiegender Verstoß gegen Grundrechte, der zur Entfernung aus dem Dienst führen müsste.   Aber die Regierung hat die Justiz zu ihrem Herrschaftsinstrument gemacht; in Coronazeiten sind alle Grundrechte aufgehoben.

 Die Regierung entscheidet, wem Grundrechte noch zustehen und wer etwas zu sagen hatte und wem Vollmachten übertragen wurden, applaudierte, als der Wahn seinen Höhepunkt erreichte.

 Der Polizist Lars Oberndorf wurde in seinem Status als Zeuge von einem Sondereinsatzkommando überfallen, gefesselt, seine Arbeitsmittel wurden beschlagnahmt und, weil man nichts Verwertbares fand und um ihn zum Beschuldigten zu machen oder mit den Unterlagen gegen andere Polizisten vorzugehen, konstruierte die Regierung den Verdacht des unerlaubten Schusswaffenbesitzes.

Der Arzt Paul Brandenburg wurde von einem Sondereinsatzkommando überfallen, seine Tür wurde morgens um 6 Uhr gesprengt, er wurde, als er unbekleidet nach den Ursachen des Lärms sehen wollte, zu Boden geworfen und gefesselt.  Später hieß es, dass der Verdacht des Besitzes von Kriegswaffen bestanden hätte.

 Die Nazis haben sich mit solchen Begründungen nicht aufgehalten, sondern die „Volksfeinde“ gleich aus Deutschland vertrieben oder ins Konzentrationslager verbracht.  Sie haben auch die Schutzhaft erfunden, die man heute U- Haft nennt.  Einen Michael Ballweg, der den größten öffentlichen Widerstand organisierte, konnte man nicht frei herumlaufen lassen, dafür sorgte ein grüner Ministerpräsident.   

Auch dem Arzt R. Kron wurde übel mitgespielt, der Arzt H. Habig wurde erst nach nicht endenden, öffentlichen Protesten, Demonstrationen und Kundgebungen aus der U- Haft entlassen, während die Ärztin B. Witzschel noch immer inhaftiert ist. Und für viele Ärzte ist die Verfolgungswut noch nicht beendet. Auch für Krankenschwestern, die die Injektionen verweigerten, stehen noch Prozesse an. Maskenprozesse und Prozesse gegen Impfverweigerer sind zum neuen Betätigungsfeld für die Justiz geworden. Wenn demnächst neue, sogenannte Pandemien ausgerufen werden, die man dann der WHO in die Schuhe schieben kann, sollen die Reihen geschlossen sein und die Unterwerfung schnell gelingen.

Die ausführenden Richter und Staatsanwälte wurden bisher nicht zur Rechenschaft gezogen, also werden sie die politische Agenda weiter betreiben, teilweise aus Angst, wie der Thüringer Richter, selbst zur Zielscheibe der Verfolgung zu werden.

Wüst kann gar nicht genug davon bekommen, will zeigen, was für ein harter Hund er ist; gleichzeitig lässt er sich den Kinderwagen schiebend darstellen, Presseorgane wie die WAZ machen gern die Hofberichterstattung.  Innenminister Reul lässt sich mehrfach präsentieren, wie er gegen Kinderschänder vorgeht und beim Aachener Karneval wird das Volksfest für Regierungspropaganda benutzt; als Hintergrundmusik dient das Klima- Geschwurbel und hält die Leute auf Trab.

 Laschet zögerte, versuchte in der Lockdown- und Covid- Krise Nüchternheit zu bewahren. Das kostete ihn den Wahlsieg und er musste Wüst weichen.  Dieser lernte daraus und wird jetzt als Konkurrent von Merz aufgebaut und schon reagierte dieser und versucht von Kriegstreiberei zu profitieren, kein Konkurrent soll ihn übertreffen und gefährlich werden.

Wüst lässt alle Staatsanwälte in NRW Maskenprozesse durchführen, es geht um die Autorität der Regierung. Die Unterwerfung unter eine unsinnige Regelung fordern zu können, zeigt für diese Leute die Stärke der Regierung. Und wer sich nicht beugt, wird nicht befördert, erhält keine Subventionen, wird entlassen, erhält Auftrittsverbot oder wird vor Gericht gezerrt.  Aber Bauern, Landarbeiter, Spediteure, Bahnarbeiter, Lufthansa- Mitarbeiter und öffentlich Bedienstete merken, wie ihr Lebensstandard sinkt, es beginnt in Deutschland zu rumoren.  

Ganz NRW wird mit Prozessen überzogen, aber nicht der Impfverbrechen wegen, sondern wegen Maskenwiderstand.  Nicht nur in Düsseldorf, Mülheim, Essen, Bochum, Hamm, Dortmund, Iserlohn, Herford Bielefeld und Köln häufen sich die Prozesse.  In einigen Fällen wird es der Staatsanwaltschaft zu bunt und sie versendet nur Strafbefehle. Oft wird aber auch gleich ein Strafprozess inszeniert.  Die Staatskanzlei des Ministerpräsidenten koordiniert die juristische Verfolgung und wacht mit Verfahrenstricks darüber, dass Ärzte, die freigesprochen wurden, nicht entschädigt und die Urteile der Gerichte sabotiert werden.

Nur eine Kassenärztliche Vereinigung wagte es, auf die Gefahren der Injektionen aufmerksam zu machen und musste aber schnell verstummen.    Wahrscheinlich hat Wüsts Staatskanzlei gedroht.  Die Lehrerverbände haben sich wie im Dritten Reich als treue Gefolgsleute der Regierung erwiesen, anstatt sich schützend vor die Schulkinder zu stellen. Und schon nicht mehr überraschend sind die Kirchenoberen eingeknickt, haben die basale Fürsorge eingestellt und rechtfertigen sogar jetzt noch den Regierungskurs.  Krankenhäuser, die sich dem Masken- und Impfregime unterwerfen, werden von den Patienten gemieden.  Jetzt droht ihnen die Schließung.  Intensivstationen hatten zu der Hochzeit der sogenannten Pandemie entweder Normalbetrieb oder nur gähnende Leere, während das regierungshörige Fernsehen von Überfüllung berichtete. Handwerker sind noch am ehesten nüchtern geblieben und nicht in den Taumel verfallen.

Die schwarz- grüne Regierung in NRW zeigt, wie sich im Vergleich zur Ampel die Verfolgung von Regierungskritikern und Andersdenkenden noch steigern lässt.

27 Replies to “Wüst gibt nicht auf”

  1. “Der Abgeordnete im Britischen Unterhaus Andrew Bridgen hat in Vorbereitung der Debatte am 18. April 2024, in der es um Übersterblichkeit im Vereinigten Königreich geht, an alle Abgeordneten des Unterhauses einen Brief verschickt, in dem er anhand von Daten des National Health Service (NHS) eine explosionsartige Zunahme von Krebsdiagnosen, die zu einer Krankenhauseinweisung geführt haben, seit dem Frühjahr 2021 für:

    “gutartigen” Hirnkrebs (in der intratentiorellen Region) vornehmlich unter 0 bis 20-jährigen,
    bösartigen Brustkrebs vornehmlich unter 30 bis 59jährigen demonstriert.

    Es wird interessant sein, wie viele seiner Kollegen, die von sich behaupten, sie würden die Bürger in ihrem Wahlkreis repräsentieren, an der Debatte teilnehmen und sich zu den Daten äußern werden, und wenn sie sich äußern, wie sie versuchen werden, den offenkundigen zeitlichen Zusammenhang zwischen der explosionsartigen Steigerung beider oben genannter Diagnosen und dem Beginn der lebensrettendenden medizinischen Oberarmintervention aus der Welt zu reden, mit deren Hilfe Millionen Menschen vor einem Virus, SARS-CoV-2 gerettet wurden”

    https://sciencefiles.org/2024/03/23/explosionsartige-zunahme-von-krebs-unter-jungen-menschen-seit-2021-daten-des-nhs/

  2. https://tkp.at/2024/03/23/studie-hpv-injektion-wird-mit-vier-autoimmunkrankheiten-in-verbindung-gebracht/

    “Ein weit verbreiteter Impfstoff gegen humane Papillomaviren (HPV) scheint einer neuen Studie zufolge mit vier Autoimmunerkrankungen in Zusammenhang zu stehen. Der Filmemacher Bert Ehgartner hatte mit dem Film „Unter die Haut“ gezeigt, wie bei der HPV-Impfung Nutzen-Schaden-Abwägung oder die tatsächliche Risikolage der Krebsart unterdrückt wurden. Stattdessen gab und gibt es aggressives Marketing mit jeder Menge ‚dirty tricks‘, die sich zu einem Medizinskandal summieren.”

  3. https://sciencefiles.org/2024/03/23/karl-lauterbach-die-angst-des-taeters-vor-dem-richter/

    “Karl Lauterbach hat Angst vor einer Aufarbeitung der Fehler, die im Rahmen der inszenierten Pandemie gemacht wurden, seiner Fehler. Das wird im folgenden Video deutlich. Einmal davon abgesehen, dass Karl Lauterbach einen kaum mehr steigerbaren Blödsinn erzählt, in dem er, mit der ihm eigenen Kompetenz dekretiert, dass dann, wenn nicht alles so gemacht worden wäre, wie er, der große Lauterbach das für richtig befunden hat, viele junge Leute nun long COVID hätten, eine Aussage, die gleich hinter der Vorhersage der Lottozahlung für die Ziehung des heutigen Abends durch Karl Lauterbach rangiert.

    Derartig dummes Gebrabbel muss man vor dem Hintergrund sehen, dass es keinerlei Belege dafür gibt, dass COVID-19 Shots irgend etwas zur Verhinderung von Long COVID beitragen, was man wiederum vor dem Hintergrund sehen muss, dass immer mehr Wissenschaftler zu dem Schluss kommen, dass es ein spezifisches Syndrom “long COVID” gar nicht gibt, die sehr seltenen “Spätfolgen” vielmehr denen entsprechen, die man auch nach einer Grippe erleiden kann.”

  4. RKI-Akten
    PROTOKOLL : «Covid-19 sollte nicht mit Influenza verglichen werden, bei normaler Influenzawelle versterben mehr Leute, jedoch ist COVID-19 aus anderen Gründen bedenklich(er)»

    Ach?

    Es tun sich so viele Fragen auf:
    Was ist bedenklicher als eine hohe Sterblichkeit?
    (Veröffentlicht bei Boschimo)

  5. “Ärzte schlagen Alarm wegen der „mysteriösen Epidemie“ von sich schnell entwickelnden Krebserkrankungen, die bei gesunden jungen Menschen in großer Zahl auftreten. Die Warnung erfolgte als Reaktion auf die Nachricht, dass bei der 42-jährigen britischen Prinzessin von Wales Krebs diagnostiziert wurde.

    Laut dem Bericht im The Telegraph sind sich die Ärzte nicht sicher, was die Ursache für eine so große Zahl tödlicher Krebsfälle bei jungen Menschen sein könnte. Sie zeigen sich erstaunt, dass die Krebsarten, die sie beobachten, normalerweise bei älteren oder ungesünderen Menschen auftreten.”

    https://tkp.at/2024/03/26/britische-aerzte-erstaunt-ueber-krebs-epidemie-bei-jungen-menschen/

  6. “Sitzungsprotokoll vom 26.10.2020 TEil 1

    Gefährlich: Die Einrichtung von Internierungslagern nach chinesischem Vorbild kommt in die Diskussion hinein.
    Bei den Fallzahlen in China ist zu beachten, dass es sich um offizielle Zahlen der Regierung handelt
    Diskussion, ob chinesisches Konzept der Isolierung (von leichten Fällen) außerhalb des Haushalts auch in Deutschland denkbar wäre,
    da aktuell viele Übertragungen im häuslichen Umfeld geschehen?
    Da dies eine deutliche Einschränkung der Grundrechte bedeuten würde,
    Dt. nicht über das entsprechende Personal verfügt und auch keine entsprechenden Orte vorhanden sind, wäre das schwer umsetzbar.

    Zusammenfassung bis heute: PCR-Treste ohne Aussagekraft. Keine Einigung über CT-Werte.
    Fälle ohne Virusnachweis (Also im Sentinel – nicht die Viren-Diskussion). Experten berichten immer, dass vorherige Erkältungswellen deutlich schlimmer waren”
    Auswertung Boschimo

  7. https://tkp.at/2024/03/22/immer-mehr-todesfaelle-durch-turbokrebs-bei-geimpften-15-bis-44-jaehrigen/

    “Eine alarmierende neue Studie hat einen dramatischen Anstieg der Todesfälle durch Turbokrebs bei mit Covid mRNA geimpften jungen Menschen aufgedeckt. Britische Regierungsdaten zeigen einen schockierenden Anstieg der Todesfälle durch Turbokrebs bei jungen Menschen im Alter von 15 bis 44 Jahren seit 2021. In den letzten drei Jahren meldeten Ärzte einen sprunghaften Anstieg der Fälle von tödlichem Turbokrebs.

    Eine Analyse von Daten der britischen Regierung zeigt einen beispiellosen Anstieg der Krebstodesfälle bei 15- bis 44-Jährigen, die mit den Corona-Präparaten geimpft wurden, so ein neuer Bericht des Datenanalysten Edward Dowd. Der neuen Analyse von Dowd zufolge sterben Teenager und junge Menschen in den 20er, 30er und 40er Jahren in Großbritannien in einem noch nie dagewesenen Ausmaß an schnell metastasierenden und tödlich verlaufenden Krebserkrankungen, seit die Massenimpfungen begonnen haben.”

  8. https://tkp.at/2024/03/29/hoehere-meeresspiegel-bestaetigen-wesentlich-hoehere-temperaturen-vor-7000-jahren-als-heute/

    “Der Klimawandel hat in der gegenwärtigen vor etwa 11.000 bis 13.000 Jahren begonnen Interglazialzeit wesentlich höhere Temperaturen hervorgebracht als heute. Und das offenbar ohne „menschengemachtes“ CO2. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Beweisen, wie etwa das vollkommene Fehlen von Gletschern in den Alpen vor etwa 7000 Jahren oder um 5 bis 9 Meter höhere Meeresspiegel wie drei neue Studien bestätigen.

    Bevor wir zu den neuen Studien kommen nochmals der Verweis auf den Artikel im Spiegel Nr 21 im Jahr 2005:
    Über die Hintergründe habe ich vorigen Dezember über den Vorstoß der Globalisten zur Einführungen von CO2-Pässen für alle Menschen berichtet:

    Wir kennen diese Idee allerdings schon länger vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), das die generelle Anwendung eines CO2-Passes fordert. Wie berichtet will Hans-Joachim Schellenhuber, Gründer vom Potsdam Institut für Klimaforschung, allen Menschen ein kostenloses CO2-Konto von 3 Tonnen jährlich zur Verfügung stellen. Wer reich ist und daher mehr braucht, kann sich zusätzliche Verbrauchsrechte von den Armen kaufen, die sich damit ein zusätzliches Einkommen schaffen können. Wie weiter berichtet, setzt auch die EU erste Schritte zur Einführung eines „Sozialen CO2-Kredit”

  9. Die Prioritäten der Politik verschieben sich. Corona ist ein alter Schuh, den man sich nicht mehr anziehen will. Aber nicht alle „Experten“ haben den Schuss gehört. Die Gründerin Instituts schätzt noch immer, dass „etwa zwischen fünf und zehn Prozent von Covid-Genesenen an Long-Covid“ leiden würden. Das wären alleine in Deutschland Hunderttausende. Aber vielleicht zählt sich auch Menschen mit Impfschaden dazu, die am Fatique-Syndrom leiden. Das könnte vom „Post-Vac-Syndrom“ ausgelöst sein. Ein Impfschaden würde dann als „Long-Covid“ behandelt werden.”

    https://tkp.at/2024/03/29/long-covid-institut-sperrt-zu/

  10. https://www.wodarg.com/
    Fehlalarme erkennen!

    “Der Wiener Vortrag vom 21.2.2024 nimmt die Angst vor “Pandemien” und stellt dar, woran man eine echte Seuchengefahr erkennen würde.

    Gleichzeitig wird gezeigt, daß es sich Anfang 2020 zum wiederholen Mal um eine betrügerische Inszenierung gehandelt haben muss.

    Es wird immer offensichtlicher, dass gekaufte Wissenschaft, korrumpierte staatliche Strukturen und besonders die WHO benutzt werden, um Menschen zu verängstigen und gefügig zu machen.
    Wichtige Indizien zum missbräuchlichen Umgang mit eigentlich unauffälligen Daten hat Paul Schreyer am 18. März 2024 durch seine hervorragende Recherche im online-Portal “multipolar” veröffentlicht. Man sieht jetzt, wie die “Embedded Journalists” im Feldzug gegen unsere angeblichen viralen Feinde sich verränken, um Ausreden zu konstruieren, ihr Gesicht zu wahren und die verantwortlichen Täter zu schützen. Den von OVALmedia dokumentierten Vortrag könnnen Sie hier sehen. 27.3.2024 “

  11. https://tkp.at/2024/03/31/tucker-carlson-aerzte-muessen-sich-fuer-impf-todesfaelle-entschuldigen/

    “Der unabhängige Top-Journalist Tucker Carlson hat erklärt, dass Ärzte der Öffentlichkeit eine Entschuldigung für ihre Rolle beim Anstieg der Übersterblichkeit unter den mit mRNA-Spritzen Geimpften schulden. Carlson beschuldigte Ärzte und Mediziner, über Covid und die Injektionen, die angeblich vor dem Virus schützen sollen, „gelogen“ zu haben. Während eines Auftritts in der Jimmy Dore Show“ bezeichnete Carlson Ärzte, die ihren Patienten fälschlicherweise die mRNA-Spritzen empfohlen haben, als „unmoralisch und gefährlich“.

    „Wenn man jemandem unbeabsichtigt weh tut, muss man sagen: ‚Es tut mir leid‘„, sagte Carlson. „Übrigens würde ich nie zu einem Arzt gehen, der immer noch über Covid lügt, denn das ist eine gefährliche Person.”

  12. https://tkp.at/2024/04/01/25-jahre-weniger-lebenserwartung-fuer-vollstaendig-geimpfte/

    “Eine beunruhigende Studie hat ergeben, dass Menschen, die mit mRNA-Injektionen „vollständig“ gegen Covid geimpft wurden, mit einem Verlust von bis zu 25 Jahren ihrer Lebenserwartung rechnen müssen. Die Forscher analysierten Regierungsdaten der US-CDC, Daten der Cleveland Clinic und Risikobewertungsdaten von Versicherungsunternehmen.

    Die Analyse deckte einen beunruhigenden Trend auf, der zeigt, dass die Lebenserwartung derjenigen, die mehrere Dosen der mRNA-Spritzen erhalten hatten, stark abnahm.”

  13. “Die Aufnahme und Expression eines fremden Gens wird immer zu einem Angriff des Immunsystems auf die Zelle führen. Da alle anderen mRNA-Impfstoffe nicht für sich selbst kodieren, werden sie Schäden verursachen, die sich mit jeder Auffrischungsimpfung verschlimmern. Und die Kontamination von mRNA-Impfstoffen wird mit Sicherheit die Regel sein, denn es gibt kein kostengünstiges Verfahren, um die in Massenproduktion hergestellte mRNA zuverlässig von den Plasmiden zu trennen.

    Das Programm der WHO bedroht die Menschheit. Es bedroht SIE und Ihre Angehörigen. Völker der Welt, vereinigt euch und rettet uns vor diesem verbrecherischen Wahnsinn. Stoppt die mRNA-Impfstoffe. Stoppt die WHO.

    Von Dr. med. Sucharit Bhakdi, Dr. phil. Karina Reiss und Dr. med. Michael Palmer”

    https://uncutnews.ch/sucharit-bhakdi-karina-reiss-und-michael-palmer-warum-rna-impfstoffe-betruegerisch-und-aeusserst-gefaehrlich-sind/

  14. “Die polnischen Bauern leiden besonders unter den billigen Produkten aus der Ukraine, die mittlerweile überwiegend von multinationalen Großkonzernen produziert werden, sondern auch unter der Bauern-feindlichen Politik der EU. Nach dem Regierungswechsel in Polen hin zum Eurokraten Donald Tusk wird diese EU-Politik auch in Polen rücksichtslos umgesetzt.”

    https://tkp.at/2024/04/03/polnische-landwirte-besetzen-ministerium/

  15. https://sciencefiles.org/2024/04/04/das-jahrhundertverbrechen/

    “Je mehr von dem bekannt wird, was nach dem Auftauchen von 2019-nCoV, kurz danach in SARS-CoV-2 umbenannt, in Gremien gewurschtelt und gewerkelt wurde, deren Tätigkeit für die nächsten Jahre das öffentliche Leben in Deutschland erheblich beeinträchtigen sollte, nach allem, was wir über die letzten Jahre an Belegen dafür zusammengetragen haben, dass

    SARS-CoV-2 in seiner Gefährlichkeit mit Müh und Not Influenza-Viren das Wasser reichen kann;
    es keine Belege dafür gibt, dass SARS-CoV-2 jemals in der Lage war, große Lücken in die Bevölkerung zu schlagen, Lücken, die die Maßnahmen gerechtfertigt hätten, die tatsächlich ergriffen wurden;
    alles, was unternommen wurde, um eine nicht vorhandene Gefahr von SARS-CoV-2 zu bekämpfen, im besten Fall wirkungslos, im schlimmsten Fall schädlich war,
    insbesondere die als Lebensrettung beworbenen COVID-19 Gentherapien, die als Impfstoffe ausgegeben wurden, mehr Schaden angerichtet haben als sie Nutzen gebracht haben,

    je mehr davon bekannt wird, desto schneller muss man nun zu dem Schluss kommen, dass die COVID-19 Pandemie eine politische Inszenierung war, die von bösartigen, vielleicht auch unglaublich dummen Akteuren [es mag auch beides geben] durchgezogen wurde, um den Gesellschaften, in denen sie politische Ämter innehaben, zu schaden. Insbesondere Stefan Homburg und Bodo Schiffmann haben sich große Verdienste im Zusammenhang mit den RKI-Files erworben, jenen Files, die zeigen, dass von Anfang an, ALLES GELOGEN war. Und sie sitzen alle im Boot, die Merkels und Spahns, und Scholzens und Lauterbachs und Dahmens und wie sie alle heißen.”

  16. Der Generalbundesanwalt des Staates Texas gegen Pfizer:

    “Detaillierte Daten, die von Regierungen weltweit gesammelt wurden, zeigten, dass nach der Einführung von Delta die Zahl der Todesfälle unter den vollständig Geimpften monatelang in die Höhe schnellte. Einige Länder meldeten Ende 2021 und Anfang 2022 eine negative Wirksamkeit des Impfstoffs, was bedeutet, dass ein größerer Prozentsatz der geimpften Personen an COVID-19 erkrankte und sogar daran starb als Ungeimpfte. Andere Länder stellten fest, dass der Prozentsatz der mit COVID-19 infizierten Personen

    19 Im Laufe der Zeit gestiegen, selbst angesichts der weit verbreiteten Verbreitung von Impfstoffen.”

  17. Der Generalbundesanwalt:
    “Die Analyse der CDC hat gezeigt, dass geimpfte Personen einen signifikanten Ausbruch von symptomatischen COVID-19-Infektionen bei anderen geimpften Personen bei mehreren großen öffentlichen Versammlungen in Massachusetts verursacht haben. Von den COVID-19-Infektionen, die mit dem Ausbruch in Verbindung gebracht wurden, traten fast drei Viertel bei vollständig geimpften Personen auf, von denen ein Großteil
    den Impfstoff von Pfizer erhalten hatten. Id.7
    4. Darüber hinaus veröffentlichte die medizinische Fachzeitschrift The Lancet am 29. Oktober 2021 eine Studie, aus der hervorging, dass geimpfte Personen in ihren Haushalten im Wesentlichen die gleiche Infektionsrate wie ungeimpfte Personen verursachten. Konkret verursachten “vollständig geimpfte Personen”, die mit COVID-19 infiziert waren, bei etwa 25 % der Personen in ihrem Haushalt eine COVID-19-Infektion, während “ungeimpfte Personen” mit COVID-19 in ihrem Haushalt eine Infektionsrate von 23 % verursachten.”

  18. “Es bestehen berechtigte Zweifel, dass eine SARS-CoV-2-Pandemie überhaupt stattgefunden hat. (26)) Die Untersterblichkeit im Jahr 2020, sowie die historisch niedrige Bettenauslastung in Krankenhäusern trotz nachweislich wirkungsloser Maßnahmen sind Beweis genug dafür, dass es eine solche eben niemals gab. Folglich stellt sich die berechtigte Frage, ob es eine aus einem Labor in Wuhan stammende Krankheitswelle überhaupt gegeben hat. Das „Verschwinden“ der Grippewelle in den Jahren 2020 und 2021 beweist, dass eine Grippe einfach zu einer Coronawelle umdeklariert worden ist.
    Schon unter Corona wurde das Verbot des Einsatzes der Bundeswehr im Inland weiter beschnitten, das schon Jahre zuvor durch die Katastrophenhilfe der Bundeswehr, sowie durch diverse Grundgesetzänderungen aufgeweicht worden war. Mit der Einrichtung des territorialen Führungskommandos und der Heimatschutzregimenter wird dieses Verbot weiter ausgehöhlt, und der Einsatz des Militärs auf deutschem Boden vorbereitet. Dieser kann sich dabei auch gegen die eigene Bevölkerung richten, etwa bei Demonstrationen, oder Aufständen, die bei der fortschreitenden Verschlechterung der Lebensumstände und der weiteren Totalitarisierung der Regierung durchaus zu erwarten sind.

    Damit hat die sogenannte Coronapandemie den Weg zu einer Militarisierung der Gesellschaft geebnet, indem diese in den andauernden Ausnahmezustand versetzt worden ist. Auf diese Weise stieg die Akzeptanz in der Bevölkerung für harte, verfassungswidrige Maßnahmen was die Bevölkerung auf die der sogenannten Pandemie folgenden Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten vorbereitete, die mit derselben Vehemenz und derselben Unterstützung seitens eines großen Teils der Bevölkerung finanziert und angeheizt werden. Damit war der Militärputsch seitens der NATO unter dem Deckmantel von Corona die Blaupause und die Vorbereitung für eine Ära der Kriege, der Unsicherheit und der fortgesetzten Krisen, die angesichts der Entwicklungen im Finanzsektor und in der Wirtschaft zu erwarten gewesen sind. Auf diese Weise wurde eine wahrhaft „Neue Normalität“ eingeleitet, die alle Selbstverständlichkeiten der Nachkriegs- und Nachwendezeit beseitigt, Europa in neue Kriege stürzt und die letzten Reste einer Demokratie, die ohnehin nicht mehr war als ein Schauspiel, abräumt.

    Es war zugleich ein Angriff auf die eigenen Bürger der Staaten. Denn sie wurden nicht nur diszipliniert und sanktioniert, ihnen wurden nicht nur Masken und Tests aufgezwungen, die zur Gehorsamserzwingung angewendet wurden, sondern ihnen wurden auch die Impfspritzen aufgezwungen, die als militärische Mittel entwickelt wurden, und die laut dem russischen Verteidigungsministerium eine Biowaffe darstellen. (31) In der Folge sind nicht nur Millionen von Menschen direkt gestorben – die genaue Zahl ist wohl unmöglich zu ermitteln – sondern das Sterben geht auch heute noch weiter. (32) Die Menschen sterben an verschiedenen Leiden wie etwa Thrombosen und damit verbundenen Herzinfarkten und Schlaganfällen ebenso, wie an Turbokrebs. (33) Selbst bei jungen Menschen findet, Aussagen britischer Ärzte zufolge, eine Krebsepidemie statt. (34) Einer neuen Studie zufolge senkt jede weitere Genspritze die Lebenserwartung. Sogenannt vollständig geimpfte haben demzufolge eine um bis zu 25 Jahren geringere Lebenserwartung als ungespritzte im gleichen Alter. (35)

    Damit wird deutlich, dass es sich bei der sogenannten Coronapandemie um einen Krieg der Staaten, möglicherweise auch der NATO unter der Führung der USA, gegen die eigene Bevölkerung handelte, der alle Folgen eines Krieges mit sich brachte. Diese Folgen sind Tote, Verletzte, psychisch Geschädigte, Zensur und Restriktionen, sowie den Abbau von Grundrechten und Einschränkung der Freiheiten, aber auch eine ökonomische Zerstörung. Es handelt sich um einen Kriegsakt, der sich gegen die Menschen richtete.”

    https://tkp.at/2024/04/09/der-geheime-staatsstreich-wie-die-corona-putschisten-die-macht-uebernahmen/

  19. “Für alle Krebsarten, für die die Autoren NACH dem dritten Shot mit Pfizer/Biontech/Modernas Spritzbrühe eine erhöhte Sterblichkeit nachgewiesen haben, gibt es einen Mechanismus über Östrogen Rezeptor Alpha, der beschreibt, wie die mod-RNA-Spritzbrühen den Krebs verursachen. Damit haben wir eine (1) empirische Beobachtung und eine (2) Theorie, die diese empirische Beobachtung auf eine Ursache zurückführt.

    Sache erleidigt:
    MOD-RNA-Spritzbrühen verursachen bestimmte Arten von KREBS!
    Und es ist nicht so, dass die Autoren nicht von anderen Wissenschaftlern Unterstützung für ihre Erklärung des kausalen Zusammenhangs von mod-RNA-Spritzbrühen und Krebs erhalten würden. Eine Reihe von Studien bestätigen, die von den Autoren gefundenen Zusammenhänge.”

    https://sciencefiles.org/2024/04/10/erste-studie-belegt-tausendfachen-krebs-verursacht-von-modrna-covid-19-gentherapien-von-pfizer-biontech-moderna/

  20. “Da es sich hierbei um eine völlig neue und falsch konzipierte Methode handelt, die in der Geschichte der Menschheit noch nie angewandt wurde, ist es für die meisten Ärzte unmöglich, eine für informierte Einwilligung ausreichende Aufklärung zu ermöglichen. Aufgrund der unverantwortlichen Kampagnen der Regierung und der Medien zur Förderung der Impfstoffe sind jedoch leider 80 % der Japaner geimpft worden. Bislang wurden sieben Impfungen durchgeführt. Das ist die höchste und schlimmste Zahl in der Welt. Und das Ergebnis war das Auftreten der schrecklichen medikamenteninduzierten Verletzungen, die es in der Geschichte der Menschheit noch nie gegeben hat.

    Ich glaube, dass die betrügerische Anwendung der experimentellen Gentherapie an gesunden Menschen, insbesondere an gesunden Kindern, eine extreme Verletzung der Menschenrechte darstellt. ”

    https://tkp.at/2024/04/12/japan-will-selbstreplizierende-srrna-impfung-fuer-verwendung-ab-herbst-zulassen/

  21. Drosten 2009:
    “Um die Rolle von ORF 7b im Zusammenhang mit der Virusreplikation zu untersuchen, klonierten wir eine Vollgenom-cDNA-Kopie von Frankfurt-1 in ein bakterielles künstliches Chromosom stromabwärts eines T7-RNA-Polymerase-Promotors. Die Transfektion von gekappter RNA, die von diesem Konstrukt transkribiert wurde, ergab ein infektiöses Virus, das von dem ursprünglichen Virusisolat nicht zu unterscheiden war. Der mutmaßliche Frankfurt-1-Vorfahr mit einem intakten ORF 7b wurde rekonstruiert. In CaCo-2- und HUH7-Zellen, nicht aber in Vero-Zellen, hatte die Variante mit der ORF 7b-Deletion einen Replikationsvorteil gegenüber dem Elternvirus (4- bzw. 6-facher ANSTIEG der Virus-RNA im Überstand). Dieser Effekt war weder mit Veränderungen bei der Induktion oder Sekretion von Typ-I-Interferon noch mit einer veränderten Induktion von Apoptose in der Zellkultur verbunden. Die Vorbehandlung der Zellen mit Interferon beta führte jedoch dazu, dass sich das deletierte Virus in höheren Titern replizierte als der Elternstamm (3,4-fach in Vero-Zellen, 7,9-fach in CaCo-2-Zellen).”

Schreibe einen Kommentar

آدرس ایمیل شما منتشر نخواهد شد. Erforderliche فلدر سند MIT * مشخص شده